Home Bowlen statt Minigolfen

Bowlen statt Minigolfen

Bowlen statt Minigolfen

Mit Kugel und Bowling Schuhen ausgerüstet, wird der erste Wurf von Alfons gesetzt.

Eigentlich war Minigolf angesagt, aber durch den Dauerregen der letzten zwei Tage war die Minigolf-Anlage leider nicht bespielbar. Kurz Hand wurde der Anlass in die Halle nach Meierskappel verschoben und «gebowlt».

Nach den Corona-bedingten Unterbruch des Turnbetriebes war dies ein willkommener Abschluss des ersten Turnerhalbjahr. 13 Kollegen der Männerriege trafen sich in der Bowlinghalle und nach einer kurzen Instruktion wurden schon bald die ersten Kugeln geschoben, oder wurden sie geworfen? „Tricky“ war das schon mit dem Halten, denn in der Bowling Kugel gibt es nur drei Löcher; eines für den Daumen, die anderen beiden für den Mittel- und den Ringfinger. Kein Wunder, rutschte ab und zu eine Kugel aus dem Griff und donnerte krachend auf den Boden. Alfons musste zwei Mal in Decken springen ;).

Neben dem Bowlen gab es reichlich Zeit, sich untereinander auszutauschen, über die Corona-Zeit zu sprechen oder die Resultate der Kollegen zu analysieren. Selbstverständlich erregte jeder Strike Aufsehen, auch wenn es keine Glockengeläute wie beim Kegeln gibt.

Wir spielten 2 Runden mit je 10 Durchgängen. Sieger wurden Ueli und Alfons mit je 201 Punkten, hart gefolgt von Martin mit 192 Punkten. Total wurden von den 13 Bowlern 2130 Punkte ergattert.

Höchste Konzentration! Gelingt ein guter Wur, um das Spitzenduo Ueli und Alfons noch einzuholen?

Author: Thomas

Thomas

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.