Home Turnfahrt Männerriege 2017

Turnfahrt Männerriege 2017

DSC08981

Am Samstag, 16. September 2017 trafen sich frühmorgens um halb sieben 14 wanderfreudige Männerriegler zur diesjährigen Turnfahrt in die Bündner Herrschaft am Chomer Bahnhof. Wenn Engel reisen, trotz schlechter Wettervorhersage war uns der Herrgott gut gesinnt, wurde doch der Himmel immer heller und heller.

Reise,  Besichtigung und Stärkung Unsere Reise führte uns über Zug nach Thalwil und danach bis nach Schiers. Von Schiers fuhren wir mit dem Postauto weiter nach Pragg. Nach einem kurzen Fussmarsch erreichten wir unser erstes Ziel, die Bio Käserei Prättigau. Der Betriebsleiter dieser ganz neuen Käserei, Jann Walder führte uns fachmännisch durch den Betrieb. In dieser Käserei werden vor allem Schaf- und Ziegenkäse, sowie eine kleine Menge von Kuhmilch Käse hergestellt. Abnehmer sind vor allem der Coop, Spar, einige Käsereien in der Nähe des Prättigau sowie private Käufer. Jann hat uns sämtliche Betriebsabläufe genauestens erklärt und dabei noch auf die vielen Fragen der Teilnehmer eine Antwort gegeben. Nach der Führung durfte natürlich eine Degustation nicht fehlen, Schaf-, Ziegen und Kuhmilch-Käse durften wir probieren, was uns sehr gelegen kam, hat doch das Zuhören Appetit gemacht. Gestärkt gingen wir danach wieder zurück zum Bahnhof in Pragg. Der Bus brachte uns danach wieder zurück nach Schiers. Im Bahnhofrestaurant freuten sich alle auf den gesponserten Kaffee mit Gipfeli durch unseren Präsidenten.

Wanderung zur Grillstelle Die beiden Reiseleiter Fred und Peter sagten uns eine leichte, mit „wenig Höhenmeter“ versehene Wanderung voraus. Nach dreiviertel Stunden erreichten wir dann unser Mittagsziel, eine wunderschöne Waldhütte inmitten des Waldes, wo wir vom «alten Dorfmetzger» Hans Meier beim eingeheizten Grill bereits erwartet wurden. Für jeden Teilnehmer standen zwei grosse Rindsfilet Spiesse bereit zum Verzehren. Auf einem ganz speziellen Grill bereitete uns Hans die selbst gemachten, mit Oel bestrichenen Spiesse her. Für die nicht „Rindsfilet-Freunde“ gab es auch noch Servelats und Bratwürste mit Brot. Sämtliche Grillspiesse fanden guten Anklang bei allen Turnkameraden bei tollem Sonnenschein. Damit das Grillgut den direkten Weg in den Magen fand, spülten wir unsere Kehlen mit einem «feinen» Bündner Herrschafts – Wein.
Aufstieg  zur Salginatobelbrücke Gestärkt ging es dann zum Höhepunkt der diesjährigen Turnfahrt, zur Salgina- Tobelbrücke, dem Worldmonument. In einem ca. 30-minütigen, steilen Aufstieg, erwartete uns die Salginatobelbrücke, welche die beiden Talseiten von Schiers nach Schuders verbindet. Auf der Brücke wurden wir mit einer tollen Rundsicht auf 90 Meter Höhe belohnt. Diese spezielle Brücke wurde in den Jahre 1929/1930 durch Robert Maillard erstellt. Es war die erste Spannbrücke in Europa und wurde daher zum Worldmonument ernannt, sie gilt als technische und architektonische Meisterleistung der Ingenieurskunst. Auf dem gleichen Weg ging es anschliessend wieder zurück zur Waldhütte und auf dem Waldweg zurück zum Bahnhof in Schiers. Eine letzte Stärkung vor unserer Rückreise genossen wir im nahe gelegenen Restaurant. Mit kleinen „Hindernissen“ bei den Zuganschlüssen erreichten wir dann unseren Ausganspunkt in Chom doch noch pünktlich. Wie alle Jahre zuvor, fanden wir auch noch Zeit für die Pflege unserer Kameradschaft mit verschiedenen Diskussionen über Gott und die Welt. Bei den beiden Reiseleitern Fred Flütsch und Peter Strauss bedanken sich alle Teilnehmer recht herzlich für die tolle Organisation.

Ernst Trottmann

 

 

 

 

Autor: Godi Müller

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.