Home Turnfahrt der Männerriege in die Taminaschlucht

Turnfahrt der Männerriege in die Taminaschlucht

Nach dem Besuch der Taminaschlucht

14 reisefreudige Männer trafen sich am Samstagmorgen beim Bahnhof Cham zum jährlichen gemeinsamen Ausflug. Via Thalwil führte die Reise zum ersten Ziel nach Bad Ragaz. Bei einem Kaffeehalt wurden die Wanderschuhe nochmals geschnürt für die einstündige Wanderung bis zum Alten Bad Pfäfers. Dieser erste Teil dem Flusslauf entlang auf einem gekiesten Fahrweg und die hohen Felswände gaben einen ersten Eindruck was uns hinten in der eigentlichen Taminaschlucht erwarten würde.

Im Alten Bad Pfäfers angekommen hat uns der Direktor Herr Edi Reber bei einem Apéro die Geschichte dieses Hauses auf eindrückliche Weise erzählt.

Das Alte Bad Pfäfers ist das älteste erhaltene Barockbadehaus der Schweiz. Im Jahre 1704 bis 1718 erbaut, beherbergte es in den Glanzzeiten bis zu 500 Gäste aus dem In- und Ausland. Viele berühmte Persönlichkeiten sind in der gediegenen Gaststube verewigt. Die warme Quelle in der Schlucht mit 36,5 Grad versprach eine heilende Wirkung. Aus diesem Grund wurde das Wasser 1840 weiter talwärts geleitet und der Kurort Bad Ragaz entstand.

Im Jahre 1969 wurde der Betrieb im Alten Bad Pfäfers eingestellt und ein Abbruch des ganzen Gebäudes stand zur Diskussion. Ein Verein wurde gegründet und 1983 bis 1995 wurde das barocke Gebäude umfassend restauriert und die wechselhafte Geschichte im ersten Stock mit zahlreichen Bildern und Schriften in einem Museum dargestellt.

Nach diesen Informationen des Direktors besuchten wir die wenige Meter hinter dem Alten Bad Pfäfers gelegene mystische Quellschlucht. Der 450m lange sichere Weg dem rauschenden Wasser entlang und die 200m hohen Felswände die sich oben teilweise fast zusammenschliessen beeindruckten sehr. Durch einen beleuchteten Stollen gelangt man ins Felsinnere zur warmen Quellwassergrotte.

Wieder zurück im Alten Bad Pfäfers blieb noch Zeit für einen Besuch im Museum bevor wir ein vorzügliches Mittagessen im grossen Speisesaal geniessen konnten.

Danach war wieder Wandern angesagt, ging es doch steil hinauf auf der westlichen Talseite, dann wieder etwas flacher bis zur Naturbrücke über die Schlucht auf die östliche Seite. Diese Seite ist geprägt durch zahlreiche Holztreppen bis hinauf zur Kante der Schlucht. Trotz einiger Anstrengung diese Treppen zu meistern, konnten einige die 395 Treppenstufen zählen. Bis zum Abschluss dieser Wanderung führte der Weg noch leicht hinauf und dann ein lockeres flaches Auslaufen bis zur Postautostation im Dorf Pfäfers. Unterwegs war sehr schön die neue im Bau befindliche Bogenbrücke über die Taminaschlucht zu sehen. Eine Brücke im spektakulären Freivorbau über der 200m tiefen Schlucht.

Das Postauto brachte uns bequem zurück bis Bad Ragaz. Mit der SBB erreichten alle Männerriegler gegen Abend gesund, zufrieden und mit vielen Eindrücken versehen wieder den Bahnhof Cham.

Reiseleiter und Organisator Fred Flütsch sei herzlichen Dank für die gute Vorbereitung und für die Idee die Taminaschlucht zu besuchen.

Für die Männer- Seniorenriege TV Cham 1884

Godi Müller, Präsident

DSC06901DSC06886wohin der Weg führt

Autor: Godi Müller

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.