Home Leiterportrait Jutu: Susi Walser-Luthiger

Leiterportrait Jutu: Susi Walser-Luthiger

Seit über 20 Jahren ist Susi Walser beim Jugendturnen des TV Cham 1884 aktiv. Als Leiterin bei der Leichtathletikriege trainiert sie mit den Kids wöchentlich für die verschiedenen Disziplinen. Diesen Frühling war sie beispielsweise mit einer Gruppe Jugendlichen in einem Trainingslager in Magglingen und bereitete diese dort auf die Wettkampfsaison vor. Doch auch für den Verein engagiert sich Susi immer wieder – sei dies in Form von Helfereinsätzen oder durch ihre langjährige Tätigkeit als Rechnungsrevisorin. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle!

Liebe Susi, seit über 20 Jahren leitest du Woche für Woche LA-Lektionen. Wie kam das?
Mit 6 Jahren besuchte ich meine erste Turnstunde (Vorschulturnen) im TV Cham 1884. Diese fand damals in der alten Turnhalle Kirchbühl statt, welche nun als Schwinghalle genutzt wird. Während 22 Jahren turnte ich dann mit grosser Begeisterung in der Mädchen- und später in der Leichtathletikriege. Ich durfte unzählige spannende Momente erleben und viele Freunde gewinnen. Auch wurde ich stets von meinen Leiterinnen und Leitern unterstützt, gefördert und auch gefordert. Diese Zeit war für mich sehr prägend und ich wollte meine Freude an der Leichtathletik weitergeben. So liess ich mich zur J+S Leiterin ausbilden und begann mit meiner Leitertätigkeit.

Was spornt dich an und was ist dein Ziel als Leiterin?
Für mich ist Leichtathletik eine faszinierende Sportart und das ist mein Antrieb. Ich versuche Kinder und Jugendliche durch Bewegung in der Entwicklung und Gesundheit zu fördern. Und zwar vom spielerischen bis zum disziplinenorienterten Training. Der Sport soll dabei ein Ausgleich zur Schule sein.

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, dein Leiteramt an den Nagel zu hängen?
Nein, denn wir haben ein tolles und motiviertes Leiterteam. Leichtathletik ist momentan sehr populär und das Interesse an unserer Riege gross. Das sind für mich Gründe, dass ich nach wie vor gerne Leiterin bin.

Welches war für dich deine schönste Erfahrung als Leiterin?
Es ist schön, wenn die Kids Spass am Training haben, Fortschritte machen und an Wettkämpfen Bestleistungen erzielen.

Gibt es eine nette Anekdote, die du hier zum Besten geben möchtest?
Da fällt mir spontan eine lustige Episode ein: An einem Triathlon war ich bei der Laufdisziplin etwas abgekämpft auf dem letzten Kilometer, nicht mehr weit vom Ziel entfernt. Da überholte mich ein Teilnehmer, klopfte mir mitfühlend auf die Schulter und sagte zu mir: „Hopp Susi! Du hast es bald geschafft.“ Ich schaute zu ihm auf und musste schmunzeln. Denn der junge Mann war als Kind in unserer Riege und ich war seine Leiterin. Ich finde es schön zu erleben, wenn unsere ehemaligen Athletinnen und Athleten auch später dem Sport in irgendeiner Form treu bleiben.

 

Vielen Dank für das Interview, Susi. Wir hoffen, dass du uns als Leiterin noch lange erhalten bleibst und wünschen dir für die Zukunft alles Gute.

Jugendturnen TV Cham
Flavio Zoppi

Autor: Flavio Zoppi

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.