Home Ausflug der Seniorinnen auf die Klewenalp

Ausflug der Seniorinnen auf die Klewenalp

P1010327_1

Ausflug auf die Klewenalp, 26. August 2015

Es war der Wunsch vieler unserer Kolleginnen, wieder einmal einen Ausflug in die Berge zu unternehmen. Warum nicht auf die Klewenalp, sie ist doch so nah. Alle waren begeistert und 14 Turnerinnen kamen mit. Die Vergünstigung mit Raiffeisen Gutscheinen erwies sich als ziemlich kompliziert und wegen dem Fahrplan mit verschiedenen Einsteigestationen. Schlussendlich schafften es alle bis Luzern und wir konnten endlich entspannt ins Schiff bis Beckenried einsteigen. Am gedeckten Tisch im Bistroraum genossen wir einen feinen Kaffee mit Gipfeli, spendiert aus der Frauenriegenkasse. Herzlichen Dank. An diesem klaren und wolkenlosen Tag bot die Fahrt auf dem Vierwaldstättersee eine herrliche Rundsicht in die Berge, und aus der Gondel hinauf auf die Klewenalp, war die Sicht auf den See und die umliegenden Berge besonders imposant.Nach kurzer Wanderung erreichten wir das Bergrestaurant Alpstubli. Auf der Terrasse unter Sonnenschirmen sassen wir gemütlich beisammen. Aus der reichhaltigen Menuekarte konnten wir unser Mittagessen aussuchen. Zum Abschluss gab es noch Kaffe und bei einigen ein Dessert. Je nach Kondition unternahmen wir nun eine kleine oder mittlere Wanderung. Das Mittagessen musste ja wieder verdaut werden. Bei der Bergkapelle war wieder der Treffpunkt für alle.Auf der Rückreise machten wir einen Zwischenhalt in Stans. Da bin ich aufgewachsen und ich führte meine Kolleginnen durch alte und verwinkelte Gassen zum Dorfplatz. Dieser ist dominiert vom Winkelrieddenkmal und  der mächtigen Pfarrkirche. Ein Durstlöscher wäre nun gefragt gewesen. Aber leider war hier kein Gartenrestaurant zu finden, und so setzten wir unsere Heimreise fort über Luzern nach Cham.  Zum Ausklang sassen vier unentwegte noch zusammen in Restaurant Zythus Rialto zu einem kleinen Imbiss. Wir konnten noch anstossen auf einen gelungenen Sommerausflug.

Ruth Bischof

 

 

 

 

Autor: Trudi Werder

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.